Digitale LED Displays

Beratung - Projektierung - Montage - Service

Optimale Lösungen

vom Nasenschild bis zur Video-Wall

Fehler macht jeder ...

... aber beim Kauf eines LED-Display können die schon ganz schön teuer werden. Wer einige Aspekte bedenkt, nichts Wesentliches vergisst und einige einfachen Fragen an den Anbieter stellt, kann eine Menge Geld sparen - Sie müssen die Fragen nur stellen!

Am falschen Ende sparen

Weil eben Qualität ihren Preis hat, kann man ein  LED-Display leicht billiger machen. Etwas schlechtere Komponenten tun es da schon. Mehr >>

Effizienz vergessen

Auch LED verbrauchen Energie -  das merkt man oft recht schnell an der Stromrechnung. Mehr >>

Baugenehmigung vergessen

Abbauen und wieder aufbauen - das macht weder Spaß, noch ist es effizient -  es kostet eben Geld, Zeit und Nerven.  Mehr >>

Zuviel Geld ausgeben

Eine falsch ausgelegte Anlage verursacht Kosten, die sowas von überflüssig sind. Fallen einem da nicht schöne Alternativen ein? Mehr >>

EU-Normen vergessen

Über Bürokratie klagen ist üblich; aber es hilft nichts; was bleibt und Geld spart, ist, sich an die Regeln zu halten. Mehr >>

Software vergessen

Klar, auf den ersten Blick besteht eine LED-Anlage erst mal aus ziemlich viel Hardware. Allerdings Hardware, die ohne vernünftige Software nicht viel bringt.  Mehr >>

Nicht fragen!

Der gröbste Fehler; Wer so tut, als wisse er alles, macht Fehler. Nur, wer fragt, kommt weiter. Mehr >>

Das sagen zufriedene Kunden

caret-down caret-up caret-left caret-right
Jan Neubauer

"Es ging um ein Nasenschild für meinen Laden (Augenoptiker) - ich bin beraten worden als wollte ich neue Video-Walls fürs Olympiastadion kaufen. Danke nochmal!"

Maria Röwekamp

"Es war das erste LED-Display, das ich beschaffen sollte. Und dann gleich 80m² Fläche. Jetzt weiß ich, worauf es wirklich ankommt - diese Beratung hat sich mehr als selbst bezahlt!"

Matthias Müller

"Noch mal einen Herzlichen Dank an Herrn Puls für seine detaillierte, professionelle Beratung. Ganz ohne die fachmännische Arroganz, der man so oft begegnet."